Victron LiFePo4 Akku 12,8V / 50Ah

0% MwSt. auf Anfrage möglich.

439,00 €*

Auf Lager, Lieferzeit 1-2 Wochen

Art.Nr.: VIC-BAT512050610
Hersteller: Victron
EAN: 8719076051633
Hersteller-Nr.: BAT512050610
Breite: 147 mm
Höhe: 199 mm
Länge: 188 mm
Gewicht: 7 kg
Produktinformationen "Victron LiFePo4 Akku 12,8V / 50Ah"

Victron LiFePo4 Akku 12,8V / 50Ah

Wartungsfreier, leichter und zuverlässiger 12V LiFePo4-Akku mit 50Ah Kapazität (640 Wh) mit höchster Zyklenfestigkeit. Geeignet zum Einsatz als Energiespeicher in Solar Inselanlagen, im Caravan oder auf Booten. Ein Bluetooth-Modul zur Abfrage der Zellspannung des Akkus über die Victron Connect App ist bereits im Batterie-Gehäuse integriert. Der 50Ah Akku wiegt dank dem Einsatz der neuesten LiFePO4-Zelltechnologie nur 7 kg!

Dieser 12,8 V LiFePO4 Akku (Lithium-Eisen-Phosphat-Akku) ist als 12 V Batterieblock konfektioniert. Dieser stellt 640 Wh Akkukapazität bei extrem hoher Zyklenfestigkeit zur Verfügung. Mit 640 Wh Speicherkapazität eignet sich diese Batterie perfekt für den Einsatz in kleinen Inselanlagen, für den Caravan-Bereich oder auf Booten. Aber auch für stationäre Solaranlagen bieten sich durch das geringe Gewicht, die kompakten Abmessungen und die hohe Zyklenfestigkeit wesentliche Vorteile.

Bei einer durchschnittlichen Entladetiefe von 50% erreicht dieser Akku eine Zyklenlebensdauer von 5.000 Zyklen und ist damit für viele Jahre ein zuverlässiger Energiespeicher in Ihrem autarken Stromversorgungssystem.

Mit einer Anlage basierend auf einem 640 Wh Batterieblock ist zum Beispiel der Aufbau einer autarken Stromversorgung für LED-Lichtanlagen, Weidezaungeräte, kleine Pumpsysteme oder für Videoüberwachung möglich.

Victron Lithium-Eisen-Phosphat Batterien sind universell einsetzbar und haben im Vergleich mit Blei-Säure Akkus ein deutlich geringes Gewicht und wesentlich kleinere Abmessungen. Die Innovative Technologie bietet eine hohe Eigensicherheit, selbst unter extremsten Bedingungen besteht keine Explosionsgefahr. Die Victron LiFePO4 Akkus sind mit einer internen Akkuschutzschaltung ausgestattet. Zum sicheren Betrieb des Batterieblocks ist jedoch zusätzlich ein externes VE.Bus BMS System des Herstellers notwendig.

Victron LiFePO4 Akkus sind ein vollständiger Ersatz für schwere Blei-Säure-Batterien.

Gewicht: 7,0 kg

Abmessungen: 199 x 188 x 147 mm

Batteriepole: 2 x Gewindeeinsatzbuchsen M8

BMS-Anschluss: 2 x Kabel mit Steckerkupplung und M8 Rundsteckverbinder, Länge: 50 cm

Betriebslebensdauer (Kapazität >= 80% der Nennkapazität):

2.500 Zyklen bei 80% Entladetiefe

3.000 Zyklen bei 70% Entladetiefe

5.000 Zyklen bei 50% Entladetiefe

Batterie- Systemspannung: 12 V
Batterie-Terminal: M8
Batteriekapazität (Ah): 50 Ah
Batteriekapazität (Wh): 640 Wh
Batterietyp: LiFePO4
Funktionsumfang: Bluetooth
passend für: 12 V DC
Downloads "Victron LiFePo4 Akku 12,8V / 50Ah"

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


passendes Zubehör

Victron smallBMS
Victron smallBMS
Victron smallBMS Das smallBMS kann das VE.Bus BMS in mehreren Anwendungen ersetzen. Es ist jedoch nicht für die Nutzung mit VE.Bus MultiPlus und Quattro Wechselrichter/Ladegeräten geeignet: Es ist nämlich keine VE.Bus Schnittstelle vorhanden. Das smallBMS ist für die Nutzung mit Victron Smart LiFePO4 Batterien mit M8 Rundsteckverbinder ausgelegt. Jede einzelne Zelle einer LiFePO4-Batterie muss gegen Überspannung, Unterspannung und Übertemperatur geschützt werden. Victron LiFePO₄-Batterien verfügen über eine eingebaute Zellausgleichs-, Temperatur- und Spannungssteuerung (auf Englisch: Balancing, Temperature and Voltage control daher das Akronym: BTV). Sie werden mit dem smallBMS über zwei M8 Rundstecker-Kabelsets verbunden. Die BTVs mehrerer Batterien lassen sich miteinander verketten. Weitere Einzelheiten hierzu entnehmen Sie bitte den technischen Unterlagen zu den Victron LiFePO4 Batterien. Aufgaben des smallBMS: - Abschalten bzw. Trennen von Lasten im Falle einer unmittelbar bevorstehenden Zell-Unterspannung - Abschalten bzw. Trennen der Batterie-Ladegeräte im Falle einer unmittelbar bevorstehenden Zell-Überspannung bzw. Übertemperatur  

49,90 €*
Victron VE.Bus BMS
Victron VE.Bus BMS
Victron VE.Bus BMS Das VE.Bus BMS schützt jede einzelne Zelle einer Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePO4 oder LFP) -Batterie. Das VE.Bus BMS muss in jeder Installation mit einer Victron LiFePO4 Batterie verwendet werden. Jede einzelne Zelle einer LiFePO4-Batterie muss gegen Überspannung, Unterspannung und Übertemperatur geschützt werden. Victron LiFePO₄-Batterien verfügen über eine eingebaute Zellausgleichs-, Temperatur- und Spannungssteuerung (auf Englisch: Balancing, Temperature and Voltage control daher das Akronym: BTV). Sie werden mit dem VE.Bus BMS über zwei M8 Rundstecker-Kabelsets verbunden. Die BTVs mehrerer Batterien lassen sich miteinander verketten. Weitere Einzelheiten hierzu entnehmen Sie bitte den technischen Unterlagen zu den Victron LiFePO4 Batterien. Aufgaben des BMS: - Abschalten bzw. Trennen von Lasten im Falle einer unmittelbar bevorstehenden Zell-Unterspannung - Reduzierung des Ladestroms im Falle einer bevorstehenden Zell-Unterspannung oder Übertemperatur (nur für VE.Bus-Produkte) - Abschalten bzw. Trennen der Batterie-Ladegeräte im Falle einer unmittelbar bevorstehenden Zell-Überspannung bzw. Übertemperatur  

127,50 €*
Victron VE.Bus BMS V2
Victron VE.Bus BMS V2
Victron VE.Bus BMS V2 VE.Bus BMS V2 ist das Batteriemanagementsystem (BMS) des Hersteller Victron, die für den Anschluss und den Schutz einer oder mehrerer Lithium Battery Smart-Batterien mit 12,8 V & 25,6 V (LiFePO4 oder LFP) in Systemen mit Wechselrichtern oder Wechselrichter/Ladegeräten von Victron mit VE.Bus-Kommunikation entwickelt wurden. Es überwacht und schützt die Batterien vor Über- und Unterspannung jeder einzelnen Zelle und auch vor Über- und Untertemperaturen. Bei dieser Version handelt es sich um die Version V2, die vor allem für Systeme mit MultiPlus Wechslerichter und separatem GX-Steuerungsgerät konzipiert wurde. Für Systeme mit Victron LiFePO4 Akku und Wechselrichter aber ohne GX Steuermodul empfehlen wir hingegen das VE.Bus BMS V1. Für reine DC-Systeme mit Victron LiFePO4 Akku empfehlen wir das Victron miniBMS. Je nach Status der Batterie(n), wird das BMS: Ein Voralarmsignal erzeugen, um vor einer drohenden Unterspannung der Zelle zu warnen. Die Umkehrung in VE.Bus Wechselrichtern oder Wechselrichter/Ladegeräten über VE.Bus deaktivieren und andere Lasten über die Klemme „Last trennen“ im Falle einer Unterspannung der Zelle abschalten. Das Laden in VE.Bus-Wechselrichtern oder Wechselrichtern/Ladegeräten über VE.Bus deaktivieren und andere Ladegeräte über die Klemme „Laden trennen“ im Falle einer Zellenüberspannung, Untertemperatur oder Übertemperatur deaktivieren. Das VE.Bus BMS V2 verfügt über folgende zusätzliche Funktionen: Klemmen zum ferngesteuerten Ein- und Ausschalten externer Geräte. Möglichkeit, VE.Direct und VE.Can Solarladegeräte über ein GX-Gerät zu deaktivieren. Möglichkeit der Steuerung des VE.Bus Wechselrichters/Ladegeräts von mehreren Geräten aus, wie dem Digital Multi Control, dem VE.Bus Smart Dongle und/oder einem GX-Gerät. Klemmen für Zusatzeingänge und -ausgänge, die es ermöglichen, dass ein GX-Gerät im Falle einer Systemabschaltung mit Strom versorgt bleibt.

167,90 €*